News

Newsletter abonnieren

Schokolade verführt zum Träumen ...

Schokolade verführt zum Träumen ...

Ein Rückblick von Grit Bugasch.

Kakaobohnen aus Belize, Rohrohrzucker aus Paraguay, Zedernüsse aus Sibirien, Johannisbeeren aus Litauen, Arabica-Kaffee aus Guatemala, Orangen aus Sizilien, Pekannüsse aus Nordamerika und und und... Die sorgfältig ausgewählten Zutaten, die in der Schokoladenmanufaktur Choco del Sol verarbeitet werden, sind weit gereist. Ebenso weit, wie die Fernreisenden und Weltenwanderer, die ihre Erlebnisse und Eindrücke beim Freiträumer-Festival präsentieren. Was liegt also näher, als beides zu verbinden.

Gesagt, getan. Also ging es mit dem munter Eingeweihten bestens bekannten VW-Bulli – voll beladen mit feinster handgefertigter Schokolade, Kakaobohnen, Kakao-Tee und ähnlich leckeren Sachen – vom 24. bis 26. März auf Tour zur Festhalle Plauen. Was die Macher von Choco del Sol mit denen des Freiträumer-Festivals verbindet, ist mehr als das bloße Träumen von Ferne und Abenteuer. Die Schokoladenkreationen, die Patrick Walter mit seinem Team von Choco del Sol zusammenstellt, sind nicht nur außergewöhnlich aromatisch, sondern quasi Weltprodukte im wahrsten Sinne des Wortes. Schokolade ist seine Passion, Weltoffenheit und Fairness seine Philosophie.

Wie wunderbar sich Freiträumer-Festival und Schokoladenmacher ergänzen, hat unter anderem die am Wochenende eigens kreierte erste Freiträumer-Schokolade gezeigt. Eine herrliche Komposition aus dem markanten fruchtigen Kakaoaroma aus dem Hause Choco del Sol und Zimt, dem aromatischen Pulver, das nach Ferne und Sinnlichkeit schmeckt. Wer am Stand von Choco del Sol vorbeikam, ließ sich gern verführen. Ob zu frischen Trüffeln, einer verlockenden Schokoprobe, energiespendenden Kakaobohnen für den nächsten Vortrag oder einem informativen Gespräch zu Konzept und Arbeitsweise des "Bean to bar"-Herstellers. Zu erzählen und zu entdecken gab es jede Menge. Kein Wunder also, dass sich die Schokoladenvorräte am Sonntag langsam aber sicher dem Ende neigten. Heimwärts in die Manufaktur auf Schloss Rochsburg ging es zwar mit geplünderten Schokovorräten, dafür aber mit vollen Herzen.

Doch keine Sorge, die Schokolade wird täglich frisch gefertigt und die Bestände natürlich wieder aufgefüllt, denn die nächsten Ereignisse werfen bereits ihre Schatten voraus. Wer Lust hat auf ein Wochenende rund um edle handgefertigte Schokolade ausgewählter "Bean to bar"-Hersteller, achtsames Leben, gute Musik und ähnliche feine Dinge, der ist bereits jetzt herzlich eingeladen – zum 2. EuroBean Chocolate Festival auf Schloss Rochsburg vom 4. August bis zum 6. August 2017.

<< Zurück zur vorherigen Seite